Zielgruppe

Schwerhörige Menschen mit und ohne Hörgeräteversorgung sowie CI-Träger/innen, implantierte Hörgeräteträger/innen, die vor oder im Berufsleben stehen bzw. auf Grund ihrer Behinderung von Arbeitslosigkeit bedroht sind (=> BERUFLICHE REHABILITATION).

Auch Schwerhörige, die nicht in diese Kategorie einzuordnen sind (Kinder, Senioren) werden gerne beraten und unterstützt (=> PRIVATE REHABILITATION).

Internationale Statistiken belegen, dass die Anzahl an Schwerhörigen jährlich wächst. So spricht man mittlerweile in den Industriestaaten von etwa 19 % der Bevölkerung über 14 Jahre, die von Hörschädigung betroffen sind. Das bedeutet für Österreich:

SCHWERHÖRIGE/HÖRBEEINTRÄCHTIGTE MENSCHEN IN ÖSTERREICH: 1.600.000 Betroffene ab 14 Jahren (davon sind zwischen 8.000 und 10.000 Personen als GEHÖRLOS einzustufen).

Statistik-Quellen:
1.) Statistische Erhebung "Stand der Schwerhörigkeit" (Dr.Wolfgang Sohn, Universität Witten/Herdecke, Deutschland 2000) und 2.) aktuellere europäische Daten vom DSB (Deutscher Schwerhörigenbund) aus dem Jahr 2008 unter http://www.schwerhoerigen-netz.de/MAIN/statistik.asp?inhalt=statistik04